Wegen häufiger Verspätungen der Buslinie 184 in Richtung Warndt kam es in der letzten Woche zu einem Gespräch zwischen dem Geschäftsführer der Völklinger Verkehrsbetriebe (VVB), Thorsten Gundacker-Dollak, der Ortsvorsteherin von Ludweiler, Christiane Blatt, dem stellvertretenden Ortsvorsteher von Lauterbach, Erik Roskothen und dem verkehrspolitischen Sprecher der SPD Fraktion, Wolfried Willeke.

Um die Kinderkulturreihe „Phantastische Begegnungen“ der Kunsschule Kassiopeia erhalten zu können wurde der Haushaltsentwurf der Stadtverwaltung mit einem Antrag der SPD Fraktion nachgebessert.

Die Stadt Völklingen wird ihre Interessen im Fall der Windkraftanlage Bous von einem Fachanwalt vertreten lassen. Einem entsprechenden Vorschlag der Stadtverwaltung hat die SPD am vergangenen Donnerstag im Stadtrat zugestimmt.

Die SPD Fraktion hat im Hauptausschuss und im Kinder- und Jugendausschuss dem Neubau eines Kindergartens in der Rheinstraße zugestimmt.

Der Oberbürgermeister der Stadt Völklingen muss nicht mehr „Zwangsvorsitzender“ des Aufsichtsrates der Stadtwerke sein. Als solcher bezeichnet sich Klaus Lorig gerne, wenn es Kritik an seiner Rolle bei den Stadtwerken gibt. Für eine Änderung der entsprechenden Klausel im Gesellschaftsvertrag, nach dem der Oberbürgermeister automatisch Aufsichtsratsvorsitzender ist, unternahm er jedoch nie etwas.