Wegen häufiger Verspätungen der Buslinie 184 in Richtung Warndt kam es in der letzten Woche zu einem Gespräch zwischen dem Geschäftsführer der Völklinger Verkehrsbetriebe (VVB), Thorsten Gundacker-Dollak, der Ortsvorsteherin von Ludweiler, Christiane Blatt, dem stellvertretenden Ortsvorsteher von Lauterbach, Erik Roskothen und dem verkehrspolitischen Sprecher der SPD Fraktion, Wolfried Willeke.

Seitens der VVB wurde zugesagt, dass die Linie nach den Sommerferien verbessert werde. Dies werde durch Optimierung sowohl der Einsatzpläne für Fahrer/innen als auch der Fahrzeuge erreicht.

Das Gespräch hat aber auch deutlich gemacht, dass es nach der Sperrung der Alten Schulstraße dringend notwendig sei die Ampelschaltung in der Karl-Jansen-Straße, Ecke Moltkestraße für den Busverkehr anzupassen. Die Stadtverwaltung habe diese Änderung bereits zugesagt.

Ein Wiederbefahren der Poststraße sei nicht nur aus baulichen, sondern auch aus Zeitgründen derzeit nicht möglich, erklärte Gundacker-Dollak abschließend.

vl. Thorsten Gundacker-Dollak, Wolfried Willeke, Christiane Blatt, Erik Roskothen
vl. Thorsten Gundacker-Dollak, Wolfried Willeke, Christiane Blatt, Erik Roskothen